Plattenbeulen

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aller Informationen zu unserem Master-Modul Plattenbeulen.

Modul-Beschreibung

Die Vorlesung Plattenbeulen behandelt die folgenden Themen:

  • Einführung in das Plattenbeulen und Lösungsmethoden
  • Nachweismethoden nach DIN EN 1993-1-5
  • Beulsteifen und knickstabähnliches Verhalten
  • Modellbildung (vom Tragwerk zum Beulfeld)
  • Nachweis über Ausfallquerschnitte
Datum Inhalt Raum
1 22.04.2020 Einführung / Phänomenologie Aufzeichnung in Moodle
2 29.04.2020 Modelle und Lösungsmethoden / DGL Aufzeichnung in Moodle
3 06.05.2020 Beulwerte ausgewählter Fälle Aufzeichnung in Moodle
4 13.05.2020 Querlasten (Patch Load) / Interaktion Aufzeichnung in Moodle
??? RFEM Einführungsschulung (Dlubal) Weitere Infos folgen
5 20.05.2020 1. Hörsaalübung, Berechnung von kritischen Lasten und Beulwerten Weitere Infos folgen
6 27.05.2020 Tragfähigkeit / Schlankheitsgrade / Abminderungsfaktoren Weitere Infos folgen*
7 03.06.2020 Beulsteifen, knickstabähnliches Verhalten L5|01 Raum 33
8 10.06.2020 Modellbildung / nichtlineare Berechnungsmethoden L5|01 Raum 33
9 17.06.2020 Vorrechenübung Bodenblech einer Brücke L5|01 Raum 33
10 24.06.2020 2. Hörsaalübung & Hausübung L5|01 Raum 33*
11 01.07.2020 Effektive Querschnitte L5|01 Raum 33
12 08.07.2020 Besonderheiten bei der Methode der effektiven Querschnitte L5|01 Raum 33
13 15.07.2020 3. Hörsaalübung L5|01 Raum 33*
Vorlesungstermine: Donnerstags, 8:00 bis 9:40 Uhr, ZOOM
*Laptop mit installiertem RSTAB erforderlich
Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmann Sprechstunde nach Vereinbarung
Sören Grimm, M.Sc. Montag bis Freitag
11:00 – 12:00 Uhr

Begleitend zur Vorlesung wird 1 Hausübung angeboten und ist testatpflichtig. Die Bearbeitung erfolgt in Gruppen zu maximal zwei Personen. Für die Hausübung gelten folgende Randbedingungen:

Abgabe der Hausübung: Zum jeweiligen Abgabedatum in Briefkasten am FG Stahlbau (L5|06, 5. Stock). Die Abgabefristen sind den Aufgabenblättern zu entnehmen.

Korrektur der Hausübung: Die Hausübung wird zum jeweils auf der Übung angegebenen Datum korrigiert. Die Ergebnisse werden vor dem Hiwi-Zimmer (L5|06, 528) ausgehängt.

Korrektur der Wiedervorlagen: Die wieder vorgelegten Hausübungen werden zum jeweils auf den Übungen angegebenen Datum korrigiert. Die Ergebnisse werden vor dem Hiwi-Zimmer (L5|06, 528) ausgehängt.

Ausgabe der Hausübung: Die Hausübung kannn während aller Sprechstunden der Hilfsassistenten sowie während der Sprechstunden der wissenschaftlichen Mitarbeiter abgeholt werden. Die Ausgabe erfolgt im Hiwi-Zimmer (L5|06, 528). Die Ausgabe der testierten Hausübungen erfolgt erst mit der Rückgabe der korrigierten Wiedervorlagen.

Verspätete oder unvollständige Übungen/Wiedervorlagen gelten als „nicht testiert“.

.

Hinweise: Erlaubte Hilfsmittel: Literatur, Scripte, etc., programmierbare Taschenrechner.
Alle Hinweise zu Regeln und Ablauf der Klausuren können dem Hinweiszettel entnommen werden.
Termin:
Uhrzeit und Raum:
Form der Prüfung im
laufenden Semester:
schriftlich
Prüfungsanmeldung: Online in TUCaN
Klausureinsicht: Wird noch bekannt gegeben

Die Bereitstellung von Materialien wie Vorlesungsaufzeichnungen, Haus- und Hörsaalübungen und die Verwaltung der Lehrveranstaltung erfolgt über Moodle (Weiterleitung). Für den Zugriff auf den Kurs ist eine Anmeldung zur Veranstaltung über TuCan oder Moodle erforderlich.

Klausuren mit Lösungsvorschlägen vergangener Semester

Weiterleitung

Fachbücher:

  • Petersen, C.:Stahlbau. Vieweg +Teubner Verlag, 4. Auflage 2013
  • Petersen, C.: Statik und Stabilität der Baukonstruktionen. Vieweg Verlag, 2. Auflage 1982
  • Klöppel, K.; Scheer, J.; Möller, K.-H.: Beulwerte ausgesteifter Rechteckplatten. Verlag Ernst & Sohn, Nachdruck 2001

Tabellenwerke:

  • Schneider, K.-J.: Bautabellen für Ingenieure, Werner Verlag
  • Wetzell, O. W.: Wendehorst Bautechnische Zahlentafeln, Teubner Verlag
  • Holschemacher, K.: Entwurfs- und Berechnungstafeln für Bauingenieure, Bauwerk Verlag

Die Veranstaltung Plattenbeulen wird jeweils im Sommersemester angeboten. Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache gehalten.