Prüf- und Forschungslabor

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Informationen zu unserem Prüf- und Forschungslabor.

Kurzbeschreibung

Unser Forschungs- und Prüflabor erfüllt zwei wesentliche Aufgaben:

  • Die Durchführung von Prüfaufträgen aus der Wirtschaft – insbesondere auf dem Gebiet der Sandwichtechnik.

Den Kontakt zu unseren Mitarbeiter*innen finden sie hier.

Die Versuchshalle ist eingebunden in das Projekt 360° der TU Darmstadt, das einen virtuellen Rundgang auf dem Campus Lichtwiese ermöglicht.

Das Fachgebiet Stahlbau verfügt über einen 25 m x 15 m großen Spannboden, auf dem in einem Raster von 1m x 1m variable Prüfrahmen aufgestellt werden können. Die Prüfrahmen werden aus einem Baukastensystem beliebig zusammengebaut und können mit unterschiedlichen Hydraulikzylindern zum Aufbringen der Belastung ausgestattet werden (Prüfstand 1 und Prüfstand 2). So können Druck- und Zugkräfte bis zu einer Belastung von 1000 kN aufgebracht werden, die maximale Druckbelastung beträgt 3000 kN.

Zusätzlich stehen uns folgende Prüfmaschinen zur Verfügung:

Unser Prüflabor ist seit mehreren Jahrzehnten auf mechanische Prüfungen von Sandwichelementen im Bauwesen spezialisiert und durch das DIBT als Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach Landesbauordnung bauaufsichtlich anerkannt. Seit 2017 sind wir zusätzlich von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) für Prüfungen im Bereich der Sandwichtechnik nach DIN EN 17025 akkreditiert.

Zudem ist unser Labor von Panels and Profiles Europe (PPA Europe) im Rahmen des EPAQ-Qualitätszeichens für Prüfungen im Bereich Sandwichelemente als Prüfstelle zertifiziert.

Als akkreditiertes Labor sind wir zur Unabhängigkeit und strengen Vertraulichkeit verpflichtet. Diesen Anspruch nehmen wir genauso ernst wie die zuverlässige und fachlich kompetente Erfüllung unser Prüfaufträge für unsere Kunden aus der Industrie.