Stahlbau I - GKI

Stahlbau 1 – Grundlagen des Konstruktiven Ingenieurbaus

In der Vorlesung Stahlbau 1 (Prüfungsordnung 2009: „Grundlagen des Konstruktiven Ingenieurbaus – Stahlbau“) wird eine Einführung in die Bemessung und Konstruktion von Stahlhochbauten gegeben. Ziel ist es, einen Überblick über die Grundlagen der aktuellen Normen zu erhalten und die wesentlichen Bauteile des Stahlbaus kennenzulernen, um einfache Stahlkonstruktionen entwerfen und bemessen zu können.

Hierbei wird sowohl auf das Einzelbauteil als auch auf die Verbindung der Bauteile Wert gelegt.

Die Inhalte sind im einzelnen:

  • Werkstoff – Entstehung + Gesetze
  • elastische und plastische Nachweisverfahren
  • Biegeträger/ Vollwand- und Fachwerkträger
  • Grundlagen der Stabilitätstheorie – Knicken elastischer Stäbe
  • Eulerfälle, Knicklängen, Stützentypen
  • Grundlagen des Schraubens und Schweißens
  • Einfache Verbindungen durch Schrauben und Schweißen.

 

Veranstaltungsübersicht

  Datum Inhalt Raum
1 Di., 17.10.2017 Übersicht über Stahlkonstruktionen S1|05 122
2 Do., 19.10.2017 Hörsaalsprechstunde zur 1. Hausübung L4|02 202
3 Di., 24.10.2017 Material – Entstehung + Gesetze / Zugstab S1|05 122
4 Do., 26.10.2017 Nachweisverfahren – elastisch (e-e, e-p) L4|02 202
5 Do., 02.112017 1. Hörsaalübung L4|02 202
6 Di., 07.11.2017 Nachweisverfahren – plastisch (p-p) S1|05 122
7 Do., 09.11.2017 Biegeträger – Vollwand- + Fachwerkträger L4|02 202
8 Do., 16.11.2017 2. Hörsaalübung / 2. Hausübung L4|02 202
9 Di., 21.11.2017 Verbindungen – Schrauben I S1|05 122
10 Do., 23.11.2017 Verbindungen – Schrauben II / Video L4|02 202
11 Di., 28.11.2017 3. Hörsaalübung / 3. Hausübung S1|05 122
12 Di., 05.12.2017 Verbindungen – Schweißen I S1|05 122
13 Do., 07.12.2017 Verbindungen – Schweißen II / Video L4|02 202
14 Di., 12.12.2017 4. Hörsaalübung / 4. Hausübung S1|05 122
15 Do., 14.12.2017 Grundlagen der Stabilitätstheorie L4|02 202
16 Di., 19.12.2017 Knicken elastischer Stäbe S1|05 122
17 Di., 09.01.2018 Eulerfälle, Knicklängen S1|05 122
18 Do. 11.01.2018 Druckstab – Stützentypen L4|02 202
19 Di., 16.01.2018 5. Hörsaalübung / 5. Hausübung S1|05 122
20 Do., 18.01.2018 Aussteifung L4|02 202
21 Di., 23.01.2018 Bauwerke im Stahlbau: Träger S1|05 122
22 Do., 25.01.2018 Bauwerke im Stahlbau: Stützen und Anschlüsse L4|02 202
23 Di., 30.01.2018 Vorstellung der Ferienübung S1|05 122
24 Di., 06.02.2018 Hörsaalsprechstunde zur Ferienübung S1|05 122
 
Vorlesungstermine: jeweils dienstags 8:00 bis 9:40 Uhr; Raum S1|05 122
jeweils donnerstags 9:50 bis 11:30 Uhr; Raum L4|02 202
 

Betreuung

Prof. Dr.-Ing. Jörg Lange Sprechstunde nach Vereinbarung
Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen Montag bis Donnerstag
13:00 – 14:00 Uhr
und Freitag
11:00 – 12:00 Uhr
 
Organisatorische Fragen
Alexander Engel, M.Sc. Montag bis Donnerstag
13:00 – 14:00 Uhr
und Freitag
11:00 – 12:00 Uhr
Sören Grimm, M.Eng. Montag bis Donnerstag
13:00 – 14:00 Uhr
und Freitag
11:00 – 12:00 Uhr
 
Studentische Hilfskräfte (Nur während der Vorlesungszeit)
Milena Bensch Montag 15:00 – 16:00 Uhr
Hannah Feuerstein Dienstag 15:00 – 16:00 Uhr
Nora Storost Mittwoch 15:00 – 16:00 Uhr
Johannes Schneider Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr
Rafail Sikiotis Freitag 10:00 – 11:00 Uhr
 

Studienleistungen

Begleitend zur Vorlesung sind 5 Pflichthausübungen anzufertigen. Die Bearbeitung erfolgt in Gruppen zu maximal zwei Personen. Für die Hausübungen (außer der 1. Hausübung) gelten folgende Randbedingungen:

Abgabe der Hausübungen: Zum jeweiligen Abgabedatum in Briefkasten am FG Stahlbau (L5|06, 5. Stock). Die Abgabefristen sind den Aufgabenblättern zu entnehmen.

Korrektur der Hausübungen: Die Hausübungen werden zum jeweils auf den Übungen angegebenen Datum korrigiert. Die Ergebnisse werden vor dem Hiwi-Zimmer (L5|06 528) ausgehängt.

Korrektur der Wiedervorlagen: Die wieder vorgelegten Hausübungen werden zum jeweils auf den Übungen angegebenen Datum korrigiert. Die Ergebnisse werden vor dem Hiwi-Zimmer (L5|06 528) ausgehängt.

Ausgabe der Hausübungen: Die Hausübungen können während aller Sprechstunden der Hilfsassistenten sowie während der Sprechstunden der wissenschaftlichen Mitarbeiter abgeholt werden. Die Ausgabe erfolgt im Hiwi-Zimmer (L5|06 528). Die Ausgabe der testierten Hausübungen erfolgt erst mit der Rückgabe der korrigierten Wiedervorlagen.

4 von 5 Hausübungen sind testatpflichtig.
Verspätete oder unvollständige Übungen/Wiedervorlagen gelten als „nicht testiert“.

Am Ende des Semesters wird für Studierende des Fachs „Stahlbau 2“ (Stahlbau A nach PO 2009) eine testatpflichtige Ferienübung ausgegeben, die bis zum Ende der zweiten Vorlesungswoche im Sommersemester bearbeitet werden muss.

 

Klausur

Hinweise zur Klausur: Erlaubte Hilfsmittel: Literatur, Skripte, etc., programmierbare Taschenrechner.
Alle Hinweise zu Regeln und Ablauf der Klausuren können dem Hinweiszettel entnommen werden.
Bachelorstudenten: Stahlbau 1
Wird noch bekannt gegeben
  Stahlbau 2 Wird noch bekannt gegeben
   
Klausuranmeldung Online in TUCaN  
 

Zugriffsgeschützter Absatz: Melden Sie sich an, um diesen Absatz zu sehen.

 

Literatur

Fachbücher:

  • Friemann, H.: Stabilitätstheorie I – Biegeknicken ebener Stabwerke
    Veröffentlichung des Instituts für Stahlbau und Werkstoffmechanik der TH Darmstadt 1987. Das Buch ist seit längerer Zeit vergriffen.
  • Lohse, W.; Laumann, J.; Wolf, Chr.: Stahlbau 1, Springer Vieweg Verlag, 25. Auflage 2016
    Dieses Buch behandelt sehr gut und anschaulich Werkstoffe, Verbindungstechnik, Zugstäbe, Träger und Stützen sowie Stabilitätsnachweise und stellt somit eine sehr gute Ergänzung zur Vorlesung dar.
  • Wagenknecht, G.: Stahlbau-Praxis nach Eurocode 3, Band 1: Tragwerksplanung-Grundlagen, Bauwerk/Beuth Verlag, 4. Auflage 2011
    In diesem Buch werden die Grundlagen erläutert, die für die Tragwerksplanung von Stahltragwerken in Verbindung mit den Nachweisen nach der Stahlbaunorm DIN EN 1993 notwendig sind..
  • Kindmann, R.: Stahlbau, Teil 2: Stabilität und Theorie II. Ordnung; Ernst und Sohn Verlag, 4. Auflage 2008
    Dieses Buch behandelt die Theorie II. Ordnung sowie die Stabilität in Theorie und Praxis. Weiterhin werden Grundlagen des Biegedrillknickens und der Gebäudeaussteifung dargestellt. Insofern ist es auch für die weiterführenden Vorlesungen hilfreich.

Tabellenwerke:

  • Schneider, K.-J.: Bautabellen für Ingenieure, Werner Verlag, 22. Auflage 2016
  • Holschemacher, K.: Entwurfs- und Berechnungstafeln für Bauingenieure, Beuth Verlag, 6. Auflage 2013
  • Wendehorst: Bautechnische Zahlentafeln, Vieweg + Teubner Verlag, 34. Auflage 2012
 

Veranstaltungsturnus

Die Veranstaltung Stahlbau 1 – GKI wird jeweils im Wintersemester angeboten.

 

Veranstaltungssprache

Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache gehalten.

 

Abschlussarbeiten

Eine Liste offener Bachelorarbeitsthemen finden Sie hier.